Kulturnetzwerk Koppelschleuse Meppen
Helter Damm 1
49716 Meppen
Geschäftsführer: Burkhard Sievers
Tel. 0 59 31 - 4 09 97 72
info@koppelschleuse-meppen.de
www.koppelschleuse-meppen.de
Sie sind hier: Home » Programm » Ausstellungen


Kontakt

Koppelschleuse Meppen
Programm
(05931) 88 38 78 20


Jugendherberge
(05931) 88 38 78 0

Ausstellungen

15.01.2022 bis 2.07.2022
Offenes Atelier
Im Offenen Atelier treffen wir uns zum gemeinsamen Kunstschaffen. Hier ist jeder herzlich willkommen, der Lust hat, sich künstlerisch zu entfalten Í Kinder und Erwachsene, Fortgeschrittene und Anfänger, Neulinge und „alte Hasen“! Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Freude am Gestalten. Es gibt die Möglichkeit, sich an verschiedenen Materialien auszuprobieren: Die Räumlichkeiten der Kunstschule erlauben den Gebrauch von Acrylfarbe, Ton, Kreide, Pastell, Collagen, Pappmaschee und anderen Materialien. Selbstverständlich unterstützt unsere künstlerische Dozentin mit fachlicher Anleitung. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich.

Leitung: Anke Keuter
Alter: Kinder und Erwachsene
Beginn: Samstags, 14.30 - 16.30 Uhr
Gebühr: 9,50 € einschließlich Material

Termine 1. Halbjahr 2022:
15. Januar, 5. Februar, 19. Februar. 5. März, 19. März, 7. Mai, 21. Mai,
4. Juni, 18. Juni, 2. Juli



Kontakt aufnehmen

13.02.2022 bis 10.07.2022
Kunstschulfrühstück im Jugend- und Kulturgästehaus
An jedem zweiten Sonntag des Monats können Eltern im Jugend- und Kulturgästehaus ausgiebig frühstücken, während die Kinder in der Kunstschule ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Das Frühstücksbuffet steht von 9 bis 11.30 Uhr bereit und kostet für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren 7,50 € und für Kinder von 2 bis 11 Jahren 4 €. Der Kurs in der Kunstschule, für Kinder ab 3 Jahren, von 10 bis 11.30 Uhr kostet 6,50 € inkl. Material. Für Frühstück und Betreuung ist eine schriftliche Anmeldung spätestens drei Tage vorher an den Meppener Kunstkreis erforderlich.

Termine 1. Halbjahr 2022:
13. Februar, 13. März, 8. Mai. 12. Juni, 10. Juli



Kontakt aufnehmen

9.04.2022 bis 30.10.2022
Thermen, Thing und Tacitus ­ Römer und Germanen im Emsland
Eine Erlebnisausstellung für Jung und Alt

„Beim Teutates!“ - nein, wir sind nicht bei den Galliern. In der neuen Sonderausstellung im Emsland Archäologie Museum treiben auch nicht Asterix und Obelix ihr Unwesen. Wir sind weit entfernt von Gallien - dem heutigen Frankreich - in den tiefen Wäldern Germaniens. Hier im freien Germanien lebten Menschen vom Stamm der Amsivarier, der Emsanwohner, wie uns der römische Geschichtsschreiber Tacitus berichtet. Und nicht weit davon entfernt lebten Römer in der sogenannten römischen Provinz beinahe so luxuriös wie in Rom. Alles in allem war es ein friedliches Nebeneinander. Wie sah der Alltag bei diesen Menschen wohl aus? Das kann man in der Erlebnisausstellung herausfinden. Auf dem Weg durch die Ausstellung dürfen sich Kinder sogar verkleiden, in verschiedene Rollen schlüpfen und den Alltag bei den Germanen, aber auch bei den Römern hautnah entdecken, erleben, Gegensätze kennenlernen und erforschen. Zwischen den interaktiven Inszenierungen gibt es erklärende Texte und vor allem viele originale Funde aus dem Emsland, die vom Leben der Germanen erzählen, aber auch Zeugnis ablegen von guten Kontakten zwischen unseren Vorfahren und den Römern.

Öffnungszeiten: Di. - Sa. 14 - 18 Uhr und So. 11 - 18 Uhr. Führungen auch außerhalb der Öffnungszeiten bitte telefonisch unter 05931 / 6605 vereinbaren.

Emsland Archäologie Museum
Eintritt: Erwachsene 4 €, Familien 7 €, Kinder (6-16 Jahre) 2 €



Kontakt aufnehmen

April 2022
Mär Mai
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Heute