Kulturnetzwerk Koppelschleuse Meppen
Helter Damm 1
49716 Meppen
Geschäftsführer: Burkhard Sievers
Tel. 0 59 31 - 4 09 97 72
info@koppelschleuse-meppen.de
www.koppelschleuse-meppen.de
Sie sind hier: Home » Programm » Events


Kontakt

Koppelschleuse Meppen
Programm
(05931) 88 38 78 20


Jugendherberge
(05931) 88 38 78 0

Events

10.02.2022
Die Jugend hat das Wort - Eine musikalische Zeitreise
Konzert und Liederabend mit Anna Haentjens (Chansonsängerin) und Ulrich Stolpmann (Piano)

Seit den späten 1970er Jahren begeistert die heute in Elmshorn lebende Chanson-Sängerin Anna Haentjens das Publikum mit ihren Interpretationen französischer und deutschsprachiger Chansons, aber auch literarischer Texte und Kompositionen der 1920er bis 1950er Jahre. Für ihr Programm, das sie im Rahmen der Veranstaltungsreihe zur aktuellen Sonderausstellung des Stadtmuseums „Jahre des Aufbaus. Meppen in der Nachkriegszeit 1945-55“ zusammen gestellt hat, wird die Künstlerin, musikalisch begleitet vom Hamburger Pianisten und Komponisten Ulrich Stolpmann, vor allem Stücke aus der unmittelbaren Nachkriegszeit zum Besten geben. Es erwartet Sie ein unterhaltsamer Abend mit bekannten „Evergreens“ aber auch unbekannteren Werken, die im Zuge einer pointierten Moderation in ihrem jeweiligen zeitgeschichtlichen Zusammenhang eingeordnet werden. Die Veranstaltung wird von der Emsländischen Landschaft im Rahmen des Programms „Niedersachsen dreht auf“ gefördert. Im Eintrittspreis ist die Möglichkeit eines Ausstellungsbesuchs vor oder nach der Veranstaltung enthalten - das Museum hat an diesem Tag bis 22 Uhr geöffnet.

Stadtmuseum Meppen - eine Anmeldung unter Telefon 05931 153 410 oder per Email unter info@stadtmuseum-meppen.de ist erforderlich.

Ort: Jugend- und Kulturgästehaus an der Koppelschleuse, Helter Damm 1
Beginn: 20 Uhr
Kosten: 15 € an der Abendkasse



Kontakt aufnehmen

16.02.2022
Vortrag von Martin Koers, M. A.: „Die Befreiung der Emslandlager im April 1945“
Die 15 sog. „Emslandlager“ bestanden von 1933 bis 1945. Insgesamt etwa 80.000 KZ-Häftlinge und mehr als 100.000 Kriegsgefangene waren hier interniert und erlitten grausamste Behandlungen. Im Zuge des Vormarsches der alliierten Truppen wurden die Lager im April 1945 befreit. Ca. 40.000 „Displaced Persons“ hielten sich nach Kriegsende im Emsland auf. In einem bebilderten Vortrag zeichnet der Co-Leiter der Gedenkstätte Esterwegen, Martin Koers M. A., die dramatischen Umstände der Befreiung und die nachherige Situation der befreiten Häftlinge im Emsland nach.

Stadtmuseum Meppen - eine Anmeldung unter Telefon 05931 153 410 oder per E-Mail unter info@stadtmuseum-meppen.de ist erforderlich.

Ort: Stadtmuseum Meppen
Beginn: 19.30 Uhr
Gebühr: 4 €



Kontakt aufnehmen

16.02.2022
Siri Svegler
Ihre Stimme: in einem Moment verträumt und romantisch, im nächsten kraftvoll und entschlossen und immer kristallklar. Ihre Songs: eine Mischung aus Folk, Pop, Jazz, Country, voller Magie, ein wenig geheimnisvoll und immer authentisch, wie die Sängerin, Singer/Songwriterin, Schwedin und Wahl-Berlinerin selbst. Siri Svegler erinnert manche an Ingrid Michaelson, Anna Ternheim oder Norah Jones, andere an Lily Allen und neuerdings fällt immer öfter der Name Lana Del Rey. Die Göteborgerin studierte an der renommierten Arts Educational School in London, ließ sich ausbilden in Musik, Gesang, Tanz und Schauspiel. Nachts trat sie in Jazzclubs wie dem „Jazz Café“ oder dem legendären „Ronny Scott«s“ auf und ergatterte eine kleine Rolle als Polydora im Hollywood-Epos „Troja“.

Ort: Café Koppelschleuse
Uhrzeit: 20 Uhr
Eintritt: 12 €



Kontakt aufnehmen

22.02.2022
Vortrag: Schatzsuche im Emsland
Mitglieder der Archäologischen Gruppe Lingen (AGL) berichten über ihre Erfahrungen. Sondengänger sprießen wie Pilze aus dem Boden, auf YouTube gibt es unzählige Videos über vermeintliche Schätze, die mit der Metallsonde gefunden wurden. Doch das „Tagesgeschäft“ sieht ganz anders aus. Mitglieder der AGL erzählen von den zahlreichen Hürden, die vorab genommen werden müssen und aus dem Sondengänger-Alltag.

Ort: Emsland Archäologie Museum
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 4 €



Kontakt aufnehmen

27.02.2022
Finissage der aktuellen Sonderausstellungen: „Jahre des Aufbaus. Meppen in der Nachkriegszeit 1945-55“, „FrauenPower - Damen die Geschichte schrieben“ und „Wohnen en miniature - eine spielerische Reise in die Architekturgeschichte“
An diesem Sonntag enden die drei aktuellen Sonderausstellungen im Emsland Archäologie Museum und im Stadtmuseum Meppen. Das Stadtmuseum verabschiedet seine Schau „Jahre des Aufbruchs. Meppen in der Nachkriegszeit 1945-55“ im Rahmen einer Finissage. Von 11 bis 14 Uhr werden Kinderaktionen und eine betreute Museumsrallye veranstaltet. Um 14 Uhr und um 16 Uhr finden öffentliche Führungen durch die Sonderausstellung statt. Zur Sonderausstellung „FrauenPower“ des Emsland Archäologie Museums wird ebenfalls letztmalig um 15 Uhr eine Führung angeboten. Das Team des Café Koppelschleuse bietet Kaffee und Kuchen an.

Ort: Emsland Archäologie Museum und Stadtmuseum Meppen
Zeit: 11 - Ã??Ã?ÂÍ18 Uhr
Eintritt: frei



Kontakt aufnehmen

Februar 2022
Jan Mär
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28
Heute