Kulturnetzwerk Koppelschleuse Meppen
Helter Damm 1
49716 Meppen
Geschäftsführer: Burkhard Sievers
Tel. 0 59 31 - 4 09 97 72
info@koppelschleuse-meppen.de
www.koppelschleuse-meppen.de
Sie sind hier: Home » Programm » Ausstellungen


Kontakt

Koppelschleuse Meppen
Programm
(05931) 88 38 78 20


Jugendherberge
(05931) 88 38 78 0

Ausstellungen

1.04.2018 bis 13.01.2019
Alter Schwede! Bauern, Bürger und Soldaten im Dreißigjährigen Krieg

Erlebnisausstellung für große und kleine Museumsbesucher

Daten und Fakten des Dreißigjährigen Krieges sind hinlänglich bekannt. Doch wer weiß schon, dass Meppen einmal schwedisch war und gleich „nebenan“ in Haselünne der „Feind“ wohnte. Wieso war Meppen schwedisch, wie eigentlich lebten die Menschen in der Stadt, wie sah es in einem Bauernhaus aus und was machte ein Söldner? All diesen Fragen geht die Ausstellung mit bespielbaren Kulissen, kombiniert mit interessanten Ausstellungsstücken auf den Grund.
Die Besucher, ob klein oder groß, können sich auf eine spannende Zeitreise begeben, mitmachen, spielen, erleben und entdecken und in die Welt des 17. Jahrhunderts eintauchen. Auf dem Markt in der Stadt wird eifrig gefeilscht, im Bauernhaus ist es gemütlich, im Heerlager ist schon aus der Ferne der Kanonendonner zu hören. Kanonendonner hat es 1636 auch zwischen
Haselünne und Bawinkel gegeben, denn dort trafen Truppen zweier verfeindeter Heere aufeinander. Wo genau das geschah, ist bis heute nicht geklärt.
Kinder können den Archäologen helfen und sich im Museum selbst auf die Suche nach dem Ort der Schlacht bei Haselünne begeben. Es gibt viel zu entdecken!

Ort: Emsland Archäologie Museum


Kontakt aufnehmen

21.06.2018 bis 12.08.2018
Peter Gaymann - Cartoons
Peter Gaymann, geb.1950 in Freiburg im Breisgau, gehört zu den erfolgreichsten
und beliebtesten Cartoonisten in Deutschland. Nach dem Abschluss seines Studiums (Sozialpädagogik) in seiner Heimatstadt beschloss er bei einer Tasse Kaffee, seiner künstlerischen Leidenschaft nachzugehen und machte sich 1976 als humoristischer Zeichner selbstständig. Seitdem wurden über 70 Bücher von und mit ihm veröffentlicht, viele davon wurden Bestseller. Seine Markenzeichen wurden die Hühner, die mit dem Kürzel P.GAY in Zeitschriften und Zeitungen, auf Postkarten, Kalendern, Poster und Radierungen der breiten Öffentlichkeit
bekannt wurden.
2014 wurde ihm die Ehre zuteil, nach Janosch und Loriot für die Deutsche Post mit einer Auflage von 70 Millionen zwei Briefmarken zur Osterzeit zu entwerfen. Die Liste von Publikationen in Zeitungen und Zeitschriften ist lang. Für die Frauenzeitschrift „Brigitte“ arbeitet er seit 1990. Seither bringt er in jedem Heft alle zwei Wochen in der Reihe „Die Paar Probleme“ die Herausforderungen im Zusammenleben von Mann und Frau auf den Punkt.
Peter Gaymann hat zwei große Kinder und zwei kleine Enkel und lebt mit seiner Frau in Köln. Neben seiner Familie liebt er Italien besonders Rom. Hier hat er mal 5 Jahre gewohnt.

Ort: Kunstzentrum Koppelschleuse


Kontakt aufnehmen

Juli 2018
Jun Aug
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 04 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Heute