Kulturnetzwerk Koppelschleuse Meppen
Helter Damm 1
49716 Meppen
Geschäftsführer: Burkhard Sievers
Tel. 0 59 31 - 4 09 97 72
info@koppelschleuse-meppen.de
www.koppelschleuse-meppen.de
Sie sind hier: Home » Programm » Ausstellungen


Kontakt

Koppelschleuse Meppen
Programm
(05931) 88 38 78 20


Jugendherberge
(05931) 88 38 78 0

Ausstellungen

1.04.2018 bis 13.01.2019
Alter Schwede! Bauern, Bürger und Soldaten im Dreißigjährigen Krieg

Erlebnisausstellung für große und kleine Museumsbesucher

Daten und Fakten des Dreißigjährigen Krieges sind hinlänglich bekannt. Doch wer weiß schon, dass Meppen einmal schwedisch war und gleich „nebenan“ in Haselünne der „Feind“ wohnte. Wieso war Meppen schwedisch, wie eigentlich lebten die Menschen in der Stadt, wie sah es in einem Bauernhaus aus und was machte ein Söldner? All diesen Fragen geht die Ausstellung mit bespielbaren Kulissen, kombiniert mit interessanten Ausstellungsstücken auf den Grund.
Die Besucher, ob klein oder groß, können sich auf eine spannende Zeitreise begeben, mitmachen, spielen, erleben und entdecken und in die Welt des 17. Jahrhunderts eintauchen. Auf dem Markt in der Stadt wird eifrig gefeilscht, im Bauernhaus ist es gemütlich, im Heerlager ist schon aus der Ferne der Kanonendonner zu hören. Kanonendonner hat es 1636 auch zwischen
Haselünne und Bawinkel gegeben, denn dort trafen Truppen zweier verfeindeter Heere aufeinander. Wo genau das geschah, ist bis heute nicht geklärt.
Kinder können den Archäologen helfen und sich im Museum selbst auf die Suche nach dem Ort der Schlacht bei Haselünne begeben. Es gibt viel zu entdecken!

Ort: Emsland Archäologie Museum


Kontakt aufnehmen

8.04.2018 bis 3.06.2018
Entdecker - Jahresausstellung der Kunstschule
Im Kunstschulprogramm „Entdecker“ ist die Kunstschule mit den Teilnehmern auf eine ästhetische Entdeckungsreise gegangen. Sowohl in der Kunst, als auch in der Natur gab es dabei viel zu entdecken.
Kinder sind von sich aus geborene Forscher und Entdecker. Im Ausprobieren, Gestalten und Experimentieren erschließen sie sich aktiv ihre Umwelt. Die Kunstschule ist der geeignete Ort, diesen Entdeckergeist zu fördern, ästhetisches
Entdecken zu unterstützen und als Grundlage für aktives Gestalten zu nutzen.
Mit dem Thema Entdecker hat sich die Kunstschule auch an die Mitmachausstellung
im benachbarten Emsland Archäologie Museum angelehnt. Unter dem Titel „Karte, Kompass, Karavelle - Aufbruch in fremde Welten“ widmete sich das Museum den Entdeckungen vom 15. bis zum 18. Jahrhundert und bot damit Impulse für die Kurse der Kunstschule.
Auch über das Projekt „Entdecker“ hinaus fanden in der Kunstschule zahlreiche interessante Angebote wie Ferienwerkstätten, Geburtstagaktionen, das Kunstschulfrühstück, das „Offene Atelier“ oder das Kooperationsprojekt der Emsländischen Kunstschulen „ÄPfEL“ statt.
Gefördert durch die Emsländische Landschaft mit Mitteln des Landes
Niedersachsen.

Ort: Kunstzentrum Koppelschleuse


Kontakt aufnehmen

April 2018
Mar May
Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2 3 4 5 6 7
08 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
Heute